Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bobbelsche Friends e.V. Helfen mit Herz


Herzlich Willkommen auf unserer Forenseite des Bobbelsche Friends e.V. ! Aktuelles,sowie abgeschlossene Aktionen,finden Sie in den NEWS! *** Hier geht's zurück zu unserer Homepage



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 6.698 mal aufgerufen
 Infos zu LIVE-Auftritten die waren und stattfinden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
biene Offline

User


Beiträge: 5.311

10.05.2009 23:36
#31 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

für die schönen Bilder.
Das Auto möchte ich gerne haben.

uli58 Offline

VIP


Beiträge: 2.526

11.05.2009 14:14
#32 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Tolle Bilder, tolles Video
Vielen Dank dafür!

rahibe Offline

Moderator


Beiträge: 16.367

11.05.2009 16:44
#33 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

***************************************
Mein wahres ICH
Mein Name:Lady ÖFFra Wuff
Ich versteh es, lebenslustig und lebendig zu bleiben, auch wenn ich zielstrebig und gewissenhaft bin . Denn, wer ohne jede Narrheit ist, ist nicht so weise, wie er meint.

SummerRose Offline

VIP


Beiträge: 4.110

11.05.2009 17:46
#34 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Danke, Martina!
Schönes Interview mit Mark.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Vom Konzert des Lebens bekommt
niemand ein Programm

biene Offline

User


Beiträge: 5.311

11.05.2009 18:11
#35 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Schönes Video Danke Martina

Fivecats Offline

User

Beiträge: 755

11.05.2009 23:02
#36 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

23 MARK MEDLOCK in Delmenhorst – Oder Conny goes next Superstar.

Am Samstag, 09.05.2009 machten Frau NAVI, Lara, Tabby und ich uns um 07:10Uhr auf den Weg nach Delmenhorst, wo unser lieber MARK ein Event mit Autogrammstunde haben sollte. Das Wetter war klasse während des gesamten Tages. Nur Sonnenschein, und Temperatur jenseits der 20 °C. Wir hatten uns wahnsinnig viel zu erzählen während der Fahrt. Der Auto-MP3-Player spielte uns immer wieder lediglich 3 Songs vor. Und zwar, Heart to heart, Mamacita und Vicino a Te. Was uns selbstverständlich nicht langweilig wurde und wir immer wieder gerne hörten…. Wir hatten viel Spaß. Wir haben „geschnattert wie blöd“ und gesungen, bis die Stimmbänder fast aufgaben. Dieser Spaß hatte um 8:36h ein weiteres Highlight, als ich mitten auf der Autobahn plötzlich vor mir auf der linken Spur einen PKW mit Aschaffenburger Kennzeichen hatte… Es waren Steffi, Kathi (BA) und unsere liebe Sabrina(85)… Wir sind fast ausgeflippt. So ein wahnsinniger Zufall. Das konnte ja überhaupt nicht wahr sein! Es hatten sich nämlich bei der BA auf der Liste diesmal „nur“ knapp 20 Teilnahme-Willige für dieses Event eingetragen. Und mit der 1 : garnichtmöglich-Chance haben wir uns getroffen! Das ist vergleichbar mit der Chance auf der Rallye Paris/Dakar die lila Milkakuh zu überfahren. Nä, watt schön! Wir sind dann die restlichen 1 ½ Stunden hinter einander hergefahren. Herrlich!

Um 09:55h, = 5 Minuten vor Eröffnung der Delmenhorster Leistungsschau, waren wir angekommen. Die Parkplätze waren schon alle belegt. Wir parkten einfach an irgendeinem Weg auf irgendwelchen Grünstreifen. Steffi und Kathi hatten Bedenken, dass die Autos abgeschleppt werden könnten. Mir ist sowas immer ziemlich Wurst. Ich vertraue da immer auf den lieben Gott, dass sowas gerade mir nicht passiert.(Gibt ja genügend andere Sachen, die mir so zustoßen. Siehe dazu bitte meine bisherigen Berichte hier im Forum!) Wir bezahlten am Eingang unseren Eintritt und stürmten gleich in ein großes Zelt. Hier befanden sich einige Aussteller. Auch der Stand des örtlichen Kuchentreffs. Hier stand Diana (BA) bereits und wartete. Jetzt war erst mal allseits knuddeln angesagt. Es wurde auch sofort an der Errichtung der Absperrung vor dem Kochstudio gearbeitet, als man merkte: DAS WERDEN HEUTE MEHR ALS ZWEI MEDLOCK-FANS! Hektik seitens der THW-MA kam auf, die die Anweisungen der jetzt nicht sehr netten Dame von der örtlichen Eventorganisation befolgen mussten. Wir wurden von ihr quasi gleich angemacht, dass wir zurücktreten sollten hinter die Absperrung. Und „Das ginge nicht, dass die Fans von Herrn Medlock ihn so nah bedrängen wollten.“ Der Kontext unserer gemeinsamen Aufklärungsaktion war dann, das wir der Dame klarmachten, dass 1. Bis soeben noch gar keine Absperrung da war, hinter welcher wir hätten uns aufstellen können. 2. Wir MARK MEDLOCK FANS wären und keine Teenies, die kreischend in Ohnmacht fallen würden, sobald unser Star aufträte. Und 3. Wir Mark auch nicht belästigen würden und wir wüssten, wie man sich ihm gegenüber anständig verhalten würde. Und 4. Dass wir ihm immer hinter reisen würden und MAN sich bereits lange kenne.

Dann war erst einmal die erste Aufregung vorbei. Später kam selbige Dame zu uns und war viel netter als zuvor. Sie wäre wohl ziemlich aufgeregt. Gab sie zu. Das wäre für sie das erste Mal, dass diese Leistungsschau mit einem solchen Star aufgeboten wurde. Sie fragte uns tatsächlich, welche Erfahrungen wir denn mit Mark und dem guten Verlauf der Autogrammstunde hätten. Und ob sie auf uns zählen könnten, bei der Abwehr von ausflippenden Teenies, falls welche da wären. Wir versicherten dies. Und wir sagten, dass die Fans einzeln zu Mark gelassen werden sollten. Es gab dann noch eine weitere Aktion mit einer Stalkerin (Verbissener Fan). Darauf gehe ich jedoch nicht näher ein. Man hat mit Marks Management telefoniert und alles wurde geregelt. Später hat sich die liebe Dame herzlichst bei uns bedankt.

Wir wurden von dem netten Moderator des Kochstandes immer wieder in Aktionen einbezogen. Er hat einige von uns interviewt: wo wir herkommen, wann wir aufgestanden waren, wie viele Kilometer wir für Mark im Jahr fahren, ob die Familie und der Arbeitgeber das alles so mitmachen, was wir alles für Mark tun würden, was wir gerade an Mark so toll finden usw. Bereitwillig haben wir alle Fragen beantwortet. Kathi und Steffi wurden vom Koch und Moderator genötigt, gegeneinander im Kochduell anzutreten. Das haben die beiden wirklich prima gemeistert. Wir durften das Gekochte zu Belohnung verköstigen. Wir waren lange Zeit nur knapp 10-15 Fans vor Ort. Viel später als schon mehr gekommen waren, haben wir den Moderator dann genötigt, mal eine andere CD einzulegen, nämlich was von: MARK MEDLOCK. Es wurde Summer Love gespielt, Unbelievable, Mamacita und Heart to Heart. Sofort fingen wir an zu klatschen, tanzen und singen. Dieser Koch und der Moderator schauten mich die ganze Zeit über an und grinsten so komisch. Bis der Moderator sich plötzlich vor mir aufbaute und meinte: „Wenn Du sowieso schon laut singst, kannst du auch gleich ins Mikro singen.“ Und wie es der Teufel wollte, gab er mir das Mikro und nach einer Schrecksekunde habe ich dann „Heart to Heart“, welches wir alle gerade sangen ins Mikro geträllert. Die Anderen haben mit mir weitergesungen. Hätte mir das mir das vorher einer gesagt, wäre ich wahrscheinlich rückwärts aus den Schuhen gekippt. So aber hatte es was von Situations-Perplexheit and Conny goes next Superstar.

Mit ungefähr einer dreiviertel Stunde Verspätung kam MARK dann unter tosendem Beifall auf die „Bühne“ bzw. ins Kochstudio. Aus den vorherigen Ankündigungen, dass er etwas kochen würde und mit dem Moderator und einem weiteren Entertainer, Herrn Jeff Burke, sogar Baseball spielen würde, ist aber nichts geworden. Passte wohl nicht mehr ins Zeitfenster, denke ich. Dieser sympathische Co-Moderator, Jeff Burke, hatte für Mark ein ganz besonderes Präsent mitgebracht: ein Originalautogramm vom Dietersche aus dem Jahre 1984. Der liebe Jeff schwor, dass es wirklich, ganz echt und ehrlich Dieters allererstes Autogramm wäre! Und wenn auf der Welt jemand dieses verdiene zu bekommen, dann Mark. Dieses überreichte Frau Bürgermeisterin, Swantje Hartmann, unserem Mark. Er hat sich wahnsinnig gefreut. (Ich habe hierzu ein schönes Video aufgenommen – bekomme es aber leider hier –noch- nicht eingestellt. Sorry, ich arbeite aber dran.) Mark gab dann lange Autogramme. Und als ich endlich an der Reihe gewesen wäre, war erst Mal Schluss. Mark machte eine dreiviertelstünde Pause, die er nicht nur mit rauchen verbrachte. Wie später zu erfahren war, gab er Interviews und hatte mit Fans Meet&Greats.

Nach dieser weiteren Wartezeit kam Mark dann endlich wieder. Und ich war dran ihn zu meet&greaten. Er hat sich gefreut mich zu sehen, und sagte, „Na Du, da biste ja.“ Er hat sooooooooooo süß gelächelt. (Wegschmelz……) Ich bekam meine Autogramme und ich durfte ihm mein Geschenk geben. Die Grüße von uns allen, die mir Martina aufgetragen hatte, habe ich gleich im Voraus schon mit in meinen Brief an Mark gepackt, denn ich wusste ja vorher nicht, ob ich „an ihn rankommen würde“ bei der Autogrammstunde. Nach der Autogrammstunde hat Mark nochmal kurz pausiert. Als er wieder kam rief er „Wo ist die Musik“, und „Ich brauch ein Podest….“ Der liebe Jeff half aus, indem er einfach die Kochstudiotheke freischaufelte und die Erbsen, Bohnen, Gewürze, Öl und Essig und was sonst so rumstand und sich nicht wehrte, einfach beiseite schob. Mark sprang dann sofort auf die Spüle/Arbeitsplatte und gab das Zeichen für uns – und wir riefen Mamacitaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. Er sang mit uns Mamacita. Ist wieder von der Theke gesprungen und stand ca. einen halben bis dreiviertel Meter nur entfernt vor uns. Unbelievable war das.

Nach dem Auftritt verließ er dann das Zelt und wünschte uns eine gute Heimfahrt. Schnell wurde es leerer im Zelt. Wir sechs-sieben aus der ersten Reihe plauderten noch mit der Organisatorin und dem lieben Jeff. Es war eine sehr herzliche Unterhaltung über den gelungen Tag und Marks Auftritt. Auch die Verabschiedung war sehr nett und lieb. Fast schon, wie alte Freunde sich verabschieden.

Wir sechs Mädels sind dann zu unseren Autos gegangen und nach Hause gefahren. Meine beiden Mitfahrerinnen waren, wie damals schon auf der Fahrt nach Zweibrücken, müde und haben teilweise die Äugelein geschlossen. Mark und Enzo haben mir ihre Liedchen vorgesungen. Um viertel vor Acht war ich zu Hause. Die Mädels sind dann selbst mit dem bei mir abgestellten Wagen zu sich nach Hause gefahren. Um 20:15 Uhr habe ich DSDS eingeschaltet und bis zur Entscheidung und Aftershow Party-Ende angeschaut. Dann bin auch ich eingeratzt…..

Fortsetzung folgt....
Eure Conny Fivecats

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
2008: 18x
2009: 10.02. Neu-Isenburg, 11.02.Bonn, 14.04. OceanDiva, 25.04. DSDS, 09.05. Delmenhorst,
GEPLANT: I´ll follow him - wherever he´ll go: 15./16.05. Grand Prix, 27.05. TV-Total, 29.05. VivaComet, 01.06. ZDF, 05./06.06. ARD VSS, 10.06. Schaubude-Irgendwas, 29.08. Essen....

SummerRose Offline

VIP


Beiträge: 4.110

11.05.2009 23:16
#37 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Liebe Conny, vielen Dank für Deinen schönen, lebendigen Bericht!
Freue mich, das ihr so einen tollen Tag hattet.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Vom Konzert des Lebens bekommt
niemand ein Programm

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 23:25
#38 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Vielen Dank, liebe Conny, dass Du uns so ausführlich an Deinen Erlebnissen um und mit MARK teilhaben lässt.

rahibe Offline

Moderator


Beiträge: 16.367

11.05.2009 23:37
#39 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

***************************************
Mein wahres ICH
Mein Name:Lady ÖFFra Wuff
Ich versteh es, lebenslustig und lebendig zu bleiben, auch wenn ich zielstrebig und gewissenhaft bin . Denn, wer ohne jede Narrheit ist, ist nicht so weise, wie er meint.

lissy62 ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 23:47
#40 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Einfach Klasse!

biene Offline

User


Beiträge: 5.311

12.05.2009 00:11
#41 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

für deinen schönen Bericht.

Gaby1 Offline

User


Beiträge: 2.483

12.05.2009 07:49
#42 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

für deinen schönen Bericht. Ich fühlte mich gerade als stehe ich direkt neben dir und durfte dabei sein.

**********************
6.12.08 Mülheim; 20.12.08 Zweibrücken; 11.02.09 Bonn;14.4 OceanDiva Köln; 25.4.09 DSDS

rahibe Offline

Moderator


Beiträge: 16.367

12.05.2009 10:53
#43 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

***************************************
Mein wahres ICH
Mein Name:Lady ÖFFra Wuff
Ich versteh es, lebenslustig und lebendig zu bleiben, auch wenn ich zielstrebig und gewissenhaft bin . Denn, wer ohne jede Narrheit ist, ist nicht so weise, wie er meint.

biene Offline

User


Beiträge: 5.311

12.05.2009 12:19
#44 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Andorra04 Offline

VIP


Beiträge: 5.780

12.05.2009 16:11
#45 RE: Autogrammstunde in Delmenhorst Zitat · Antworten

Was für ein toller Bericht, DANKE liebe CONNY

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Hier geht's zurück zu unserer Homepage

Hier der direkte KLICK um "Im Nebel" von Mark Medlock bei Amazon zu bestellen
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz